Gesundheits- und Lebensberatung

Schön, dass Sie uns kennen lernen möchten

Suchen Sie Unterstützung und Begleitung bei Gesundheitsfragen, persönlichen Themen oder Glaubensfragen?

Wir stehen Ihnen gerne bei - um das Leben neu zu gestalten und zu entwickeln.
 

Januar 2019

Glasklar ....

Ich mag mich noch gut erinnern, Tante Bertha hiess sie. Eine kleine Frau, stets mit Tasche unterwegs und einem zackigen Schritt. Eine Appenzeller Frau, durch und durch. 

Damals war es Brauch, einen Bibelvers zu ziehen, - als «Leitvers» für das neue Jahr. Vor Tante Bertha lag ein Jahr voller Veränderungen. Ihr Neffe plante aufgrund ihres Zustandes ein Umzug ins Altersheim. Sie wehrte sich mit Händen und Füssen. - Einfach zusagen, nein das ginge gar nicht. Zuerst brauche es ein Wort des Herrn! Die Anmeldung habe zu warten bis Silvester....

Sie erhoffte sich, «der Herr» würde es doch noch anders richten. Ihr Jahres-Vers an Silvester: «Freuet euch in dem Herrn alle Wege! Und abermals sage ich: Freuet euch!» Phil. 4,4 – Mürrisch zog sie von dannen.

Beim Neujahrsmorgen trottete sie, die Handtasche schwingend, zum Gottesdienst. Nein, der Vers vom Silvester gelte für sie nicht, den nehme sie nicht an. Sie wolle sich nochmals einen Bibelvers ziehen. Mein Vater, damals Pfarrer in Herisau, streckte ihr mit etwas Schalk in den Augen den Teller hin – sie zog und las: «Ihr sollt mit Freuden ausziehen und in Frieden geleitet werden.» Jesaja 55,12. 

Tante Bertha schluckte, packte aber dann ihre sieben Sachen und siedelte ins Altersheim um. 

Im Hinter-uns-lassen des alten Jahres und Eintreten ins neue Jahr schweben wir in einem Übergang, in einem Dazwischen, das uns durchaus Angst machen kann. Wie der Umzug von Tante Bertha ins Altersheim. Das Alte ist vorbei, unwiderruflich, das Neue noch nicht geschaffen. 

              AdobeStock 64432600 2

Nehmen wir uns Tante Bertha zum Vorbild. Nicht im Murren und Davonlaufen, aber im Vertrauen, dass Gott weiss was er tut. Das neue Jahr, mit all seinen Tagen bietet uns 365-mal die Möglichkeit eines Neuanfangs. Ebenso viele Möglichkeiten stehen uns offen, Gott um seine Weisung zu fragen. 

Wir machen Ihnen Mut, mit Gott in Beziehung zu treten. 

Ihr Praxis Mittelpunkt Team